Haie? Pfff, welche Haie?

Ägypten ist aus vielen Gründen ein populäres Reiseziel. Während die meisten Feriengäste das Land besuchen, um die Pyramiden, die Tempel und die Monumente bei Luxor und Assuan zu sehen, kommen Andere, um sich an den Stränden des wunderschönen Roten Meeres erfreuen zu können. Diejenigen, die zum Roten Meer kommen, besuchen diese aus einem von zwei Gründen, oder aus beiden: Am Strand entspannen und braun werden und/ oder tauchen und schnorcheln gehen.

Nun weiß ich, dass es letztes Jahr zu ein paar Haiattacken vor Sharms Küste gekommen ist, und dass Angst vor dem Schwimmen und Besuch in Ägypten herrschte. Wegen den Haiangriffen änderten viele Leute ihre Reisepläne und besuchten nicht Sharm sondern andere Orte in Ägypten oder gleich andere Länder. Die Sache ist die: Haiattacken passieren überall auf der Welt. Zum Beispiel sind Florida und Südafrika für Haiangriffe bekannt. So erinnere ich mich, dass es vor ein paar Jahren eine erhöhte Anzahl an Haiattacken vor der Küste Floridas gegeben hat. Zu dieser Zeit wurden die Leute gewarnt nicht am Strand schwimmen zu gehen, weil sich Haie recht nah ans Ufer heranwagten.

Laut dem International Shark Attack File waren es im Zeitraum von 1882 – 2004 insgesamt 493 Personen, die in Florida von Haien attackiert wurden, wovon elf tödlich ausgegangen sind. Das ergibt einen Durchschnitt von vier Attacken pro Jahr. Indessen gab es in den letzten 20 Jahren sogar nur 14 Haiangriffe in Ägypten, von denen lediglich drei tödlich ausgegangen sind. Damit sind 14 im gesamten Land gemeint im Gegensatz zu den Zahlen, die ich zuvor erwähnt habe und die sich nur auf den Staat Florida bezogen und nicht alle Küstenstaaten.

 

 

Hai schwimmt friedlich mit Fischen im Roten Meer

Hai schwimmt friedlich mit Fischen im Roten Meer

 

Gründsätzlich kann man mit Sicherheit sagen, dass Haiattacken in Ägypten zwar vorkommen, aber eben in viel geringerer Zahl als im südlichen US-Bundesstaat Florida, und die Leute zögern nicht die wunderschönen Strände der USA zu besuchen. Also warum zögern und solch ein bildhaft schönes Land mit toller Küstenlinie und atemberaubender Unterwasserlandschaft nicht besuchen, weil etwas passieren könnte, das äußerst unwahrscheinlich ist?

Mein Ratschlag ist: Kommen Sie und besuchen Sie das Land, lassen Sie sich in Sharm und anderen Rot-Meer-Gebieten wie Dahab, Taba, Hurghada und Nuweiba unterhalten und vergnügen Sie sich!

About Mona Ibrahim

My name is Mona and I’m a writer/blogger at Tour Egypt. Egyptian by ethnicity, I was born and raised on the east coast of the United States, living in New Jersey and Massachusetts my entire life. Three years ago, I decided to move to Egypt, on my own, and experience what it is like to live in such an incredible country. I have a degree in Hospitality Administration, I love “The Office” and Welch’s Grape Juice, and I really enjoy baking. These are my experiences and tips for Egypt.