1-888-834-1448

Wüstensafaris in Ägypten


Mehr als 20% der Erdoberfläche besteht aus Wüste. Es ist bekannt, dass es in der Wüste schwer ist, ein bis zwei Tage zu überleben. Man braucht unbedingt spezielle Vorbereitungen für eine Wüstentour. Die Wüste stellt perfekte Bedingungen für tolle Aktivitäten zur Verfügung, die man nur in der Wüste machen kann. Die Wüsten sind sehr vielseitig und bieten verschiedene Aktivitäten an. Die größte und heißeste Wüste ist die Sahara.

Wüstensafari ist ein Ausdruck, mit dem der ganze Ausflug in die Wüste gemeint ist. Das wichtigste bei einer Wüstensafari ist, dass man von einem professionellen Führer in die Wüste begleitet wird.


Bei einer Wüstensafari haben Sie die Möglichkeit die Bewohner und die Schönheit der Wüste kennenzulernen.

Wenn Sie in Ägypten sind, ist es eine sehr gute Idee in die Wüste zu fahren. Diese neue abenteuerliche Ausflugsart müssen Sie auf jeden Fall probieren. Auf alle Fälle sollten Sie durch die Wüste mit einem Beduinenreiseführer fahren. Somit haben Sie die Chance die Wüste durch die Augen eines Wüsteneinwohners zu sehen und dadurch die Wüste viel mehr genießen. Wenn Sie die Nacht in einem Wüstencamp verbringen, werden Sie den klarsten Nachthimmel sehen. Sie sitzen vor dem Camp Feuer, trinken Beduinen Tee und hören und sehen beduinische Musik und Tanz. Im Beduinencamp essen Sie vielleicht auch ein traditionelles Abendessen, das aus im Sand gekochtem Lamm besteht. Vielleicht haben Sie Glück und sehen einen oder zwei Wüstenfüchse.

Neben campen, gibt es noch andere interessante Wüstenaktivitäten, wie z.B. Sandboarding. Sandboarding ist vielleicht die leichtere Version des Snowboardens, wo man Sanddünen hinaufklettert und von der anderen Seite mit dem Board entweder stehend oder sitzend hinunter fährt. Man kann diese Aktivität als Tagesausflug in die Qatameya Dünen machen, oder in einer Wüstentour in die Westliche Wüste.

 

Zuletzt aktualisiert am: 06. September 2012