1-888-834-1448

Ägyptens Kulinarische Küche


Essen und Trinken

 

 


 

ESSEN UND TRINKEN

In Ägypten kann man schon mit ein paar Pfund ein Sandwich kaufen, oder hunderte von Pfund in luxuriösen fünf Gänge Menü ausgeben. Man findet kleine Geschäfte, die Sandwiches für wenig Geld verkaufen. Man findet aber auch große Fast Food Ketten, wie z.B. McDonald’s und Kentucky Fried Chicken, die schon teurer sind. Generell sind Essen und Wasser nicht schlecht. Vielleicht kommt es bei Einzelfällen manchmal zu Magen-Darmproblemen. 

 

 

ÄGYPTISCHE GERICHTE

Obwohl Ägypter komische Essensgewohnheiten haben, starten sie ihren Tag mit einem leichten Frühstück, das aus Bohnen (Foul), Eiern, Käse und Marmelade besteht. Bei den meisten Familien gibt es zwischen 14:00-17:00 Uhr das heftige Mittagessen, das vom Mittagsschlaf gefolgt wird. Zwischen 17:00 und 18:00 haben sie eine Teestunde. Nachher können sie vielleicht eine Leichtigkeit oder Überreste vom Mittagessen essen. Bei Einladungen zum Abendessen kommen Gäste erst vielleicht gegen 21:00 Uhr. In Restaurants ist Mittagessen von 13:00-16:00 Uhr und Abendessen von 20:00-00:00 Uhr.

 

 

 

Restaurants

Es ist in Ägypten nicht anders als der Rest der Welt; es kommt immer darauf an, welcher Koch im Restaurant kocht. In vielen Magazinen findet man die besten Restaurants und Bewertungen dazu. Viele der Restaurants kochen mit frischen Zutaten aus Obst und Gemüse. Menus sind auf Arabisch und Englisch geschrieben außer in Alexandria sind sie auf Arabisch und Französisch geschrieben. In großen Restaurants wird der „Maitre D’hotel“ wahrscheinlich Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch oder sogar Griechisch sprechen können. Dort wird oft internationale Küche serviert, sowie auch ägyptische und mittelöstliche Küche. In vielen Hotels gibt es ein Caféhaus, das 24 Stunden geöffnet ist.

 

In größeren Städten wie Kairo oder Alexandria gibt es viele verschiedene Restaurants, die eine Vielzahl von Spezialitäten aus aller Welt anbieten. Es gibt viele traditionelle Restaurants, die ägyptisches Essen anbieten, sowie auch viele Restaurants, die italienisches und französisches Essen anbieten, das in der letzten Zeit in der Elite sehr beliebt worden ist. Je mehr die Welt global wird, je mehr spezialisierte Restaurants in Ägypten. Heutzutage gibt es mexikanisches Essen in amerikanischen Restaurants. Es gibt heute auch einen großen Andrang auf asiatisches Essen, wie z.B. japanisches, indisches und chinesisches Essen. Sushi ist auch sehr beliebt, obwohl es in Ägypten viel teurer ist, als in den USA oder Europa.

Es gibt aber sehr viele kleine ägyptische Restaurants, die auch traditionelles Essen für wenig Geld anbieten. Die Kellner sprechen aber meistens wenig oder gar kein Englisch. 

 

 

 

Snack Bars

Überall in Ägypten wird man diese kleinen Essensstände finden. Die meisten Stände bieten preiswertes Essen an, das schnell gemacht wird und gesund ist. Das Personal ist auch freundlich. Manchmal muss man sich nach vorne drängen bis man bestellen kann. Shawirma ist bei Ägyptern sehr beliebt, das den Döner ähnelt.


 

 

Ägyptische Hausmannskost

Wenn Sie Glück haben, könnten Sie bei einer ägyptischen Familie zu Hause eingeladen werden. Es gibt keine genauen Abendessenzeiten. Wenn der Gastgeber keine genaue Zeit vorgibt, gehen Sie gegen 21:00-22:00 Uhr hin. Sie sollten vielleicht Schokolade, Blumen oder eine Süßspeise als Geschenk mitbringen. Sie werden den anderen Gästen vorgestellt, oder vielleicht sogar der ganzen Familie, die vielleicht nicht mitessen wird.

Essensweisen unterscheiden sich von Ort zu Ort. Versuchen Sie sich ihrem Gastgeber und anderen Gästen anzupassen. Das Essen wird in der Mitte des Tisches hingestellt. Falls es kein Besteck gibt, benutzen Sie das Brot als Löffel. Der Gastgeber wird mehrmals fragen, ob es Ihnen schmeckt und ob Sie noch essen möchten. Sie sollten der Gastgeberin sagen, dass das Essen geschmeckt hat und ihr Komplimente machen. Vielleicht fragen Sie nach einem Rezept. Nach dem Abendessen wird Tee getrunken. Warten Sie mindestens noch eine halbe Stunde, bevor Sie gehen. Bedanken Sie sich vielmals (Alf Shokr).


 

 

 

TRADITIONELLES ESSEN

 

Ägyptisches Essen hat etwas von vielen Kulturen. Ägyptische Köche haben griechische, türkische, libanesische, palästinensische und syrische Zutaten benutzt und damit leckere ägyptische Gerichte zusammengestellt, die mit dem Budget, der Tradition und dem Geschmack zusammenstimmen. Die Gerichte sind einfach; frisches Obst und Gemüse mit aromatischen Gewürzen. Im Süden Ägyptens ist das Essen eher pikanter und ähnelt der Nord Afrikanischen Küche. Das beste Essen aber findet man in den kleineren Dörfern.

 

 

Brot

Das wichtigste am ägyptischen Essen ist das Brot. Das ägyptische Fladenbrot (Aysh Baladi) ist das berühmteste. Man kann es beliebig füllen und macht daraus ein Sandwich. Aysh Shami ist ein weißes dünnes Fladenbrot, das oft im Libanon und Syrien gegessen wird.

 

 

 

Bohnen

Viele Ägypter essen Bohnen fast täglich. Foul kann man in mehreren Arten zubereiten. Bohnen werden mit Gewürzen und Öl zubereitet. Man kann aber auch Tomaten, Zwiebeln, Tihini oder Zitronen dazutun. Diese Mischung wird dann mit Eier, eingelegtes Gemüse und Käse zum Frühstück gegessen. Die Straßenstände verkaufen Bohnen gematschter, damit sie gut in die Brote geschmiert werden können. Foul wird auch oft mit Falafil (Alexandria), und die in Kairo Ta'miyya genannt werden, gegessen.

 

 

Melokheya

Die grüne Pflanze Melokheya wird als Suppe zubereitet. Die meisten Ägypter kochen sie immer bei Einladungen, weil sie von allen gerne gegessen wird. Die Suppe ist grün und etwas dick. Sie wird entweder mit Brot oder mit Reis gegessen.

 

 

Suppen & Salate

Neben Melokheya machen Ägypter auch eine Vielzahl an Fleisch (Lahma), Gemüse (Khudar) und Fisch (Samak). Suppen und Salate dürfen auch nicht fehlen. Europäische Salate gibt es jetzt auch in größeren Städten und man kann sich damit satt essen.

 

 

 

Hauptgerichte

Das wichtigste an den Gerichten ist Reis und Brot. In den meisten ägyptischen Haushalten ist Fleisch ein Luxus. Es wird gespart, um zum Fest Fleisch essen zu können. Fleisch wird mit oder ohne Gemüse gekocht und mit Reis gegessen.

Torly ist ein Gemüseeintopf, der aus Kartoffel, Zucchini, Zwiebeln, Bohnen, Erbsen und Lamm oder Fleisch besteht. Um ägyptischen Kebab zuzubereiten braucht man gewürztes Lammfleisch mit Zwiebeln, Majoran, und Zitronensaft. Die Zutaten röstet man zusammen in einem Topf. Kufta ist Hackfleisch mit Gewürzen und Zwiebeln, das in Finger geformt wird und gegrillt wird.

 

Obwohl die Hühner in Ägypten eher klein und dürr sind, sind importierte Hühner besser im Geschmack. Grillhähnchen (Firaakh mashwiya) gibt es in vielen Restaurants. Eine weitere Spezialität sind Tauben. Sie werden mit Reis gefüllt und gegrillt oder gebraten.

Ägypter nennen den Süß- und Salzwasserfisch Samak. Der beste Fisch aber wird im Nasser See in Assuan gefangen. Probieren Sie auch Shrimps (Gambari), Tintenfisch (Calamari), Muscheln (Gandofli) und Tibaan (Aal) aus.

Es gibt verschiedene Reisgerichte. Man kann Reis entweder mit Gemüse, Nüssen, Zwiebeln und Fleischstücke zubereiten. Kartoffel (Batatis) werden meistens gebraten, können aber auch gefüllt oder gekocht werden. Ägypter lieben gefülltes Gemüse (Mahschi). Man könnte eigentlich jedes Gemüse mit Reis füllen, wie z.B. Weintraubenblätter (Wara‘ Enab). Europäer kennen das vielleicht vom Griechen. Dort nennt man das gefüllte Gemüse aber „Dolma“.


 

 

 

Käse

Käse gibt es in zwei Arten: Entweder Weißer Käse (Gibna Beida), der so ähnlich ist, wie der Feta Käse und Gebna Rumi, der eher hart, pikant und gelb ist. Diese Käsesorten werden meistens in Brote und Salate benutzt. Andere Käsesorten wie Gouda, Cheddar, Bleu und andere europäische Käsesorten gibt es hier im Supermarkt auch zu kaufen. Mish ist eigentlich eine Art Hüttenkäse, der mit besonderen Gewürzen und Konservierungsart als Vorspeise gegessen wird.

Obst

Viele Obstsorten gibt es das ganze Jahr lang in Ägypten. Man kann Obst in Suqs (Märkte) oder an Ständen kaufen. Im Winter gibt es Bananen (Moz), Datteln (Balah) und Orangen (Burtu’an) zu kaufen. Die roten Orangen (Burtu’an Bedammoh) sind besonders lecker. Die Sommerfrüchte sind Melonen (Batiikh), Pfirsich (Khokh), Pflaumen (Barkuk) und Weintrauben (Einab). Die Kaktusfrucht (Tin Schoki) essen Ägypter sehr gerne im August oder September.

 

Nüsse

Ägypter lieben Nüsse und Knabberzeugs. Es gibt auch sehr viele Geschäfte, die Nüsse verkaufen. Probieren Sie Haselnüsse (Bondok), Mandeln (Loz) oder Pistazien (Fuzdok). Falls Sie Erdnüsse mögen, sind die Nüsse aus Assuan die besten.

 

 

 

Desserts

Ägyptische Desserts sind meistens mit Honig übergossen. Baklawa (Blätterteig, Honig und Nüsse) ist nicht so süß. Fetir sind eine Art Pfannkuchen mit Eiern bis hin zu Aprikosen gefüllt werden können. Basbousa ist recht süß und wird aus Grieß gemacht und mit Nüssen bestreut. Ein weiteres Dessert ist Umm Ali, das nach einer Mamlukischin Königin genannt wurde und besteht aus Rosinenkuchen eingeweicht in Milch. Konafa wird aus Engelshaaren (Teigfäden) gemacht und mit Nüssen oder Sahne gefüllt. Der ägyptiche Reispudding heißt Mahalabiya und wird mit Pistazien bestreut. Es gibt viele Geschäfte, die auch europäische Desserts, wie Gatau verkaufen. Die ägyptische Eiscreme ist leider nicht so gut und ist eher eine Eismilch als Creme.

 

 

 

 

Lebensmitteleinkauf

Am billigsten ist, wenn man seinen Obst und Gemüseeinkauf im Suq oder bei Ständen macht. Die Preise sind auf Arabisch geschrieben und sind fixe Preise. Man zeigt auf was man kaufen möchte, sagt noch die Stückzahl oder Kilos dazu, bezahlt und geht. Kleine Lebensmittelgeschäfte gibt es fast an jeder Ecke und verkaufen alles, was man braucht an Konserven, Brot, Käse, und Getränke.

 

 

 

GETRÄNKE

 

 

Kafffee

Das Kaffeetrinken ist in der ganzen arabischen Welt eine Tradition, so auch in Ägypten. In vielen Caféhäusern sitzen Männer, die Kaffee oder Tee trinken, Politik diskutieren, Tawla (Backgammon), spielen, Schischa rauchen und orientalische Musik hören. Türkischer Kaffee wird aus zermahlenen Kaffeebohnen gemacht. Er wird in einer kleinen Kanne gekocht. Wenn der Kaffee zum Kochen anfängt, muss man ihn gleich in die Kaffeetasse gießen.

 

Es wird gesagt, dass Türkischer Kaffee eher hart im Geschmack ist, obwohl es immer auf die Bohnenmischung ankommt; je mehr Arabika, desto süßer und schokoladener im Geschmack. Ahwa gibt es in mehreren Arten: Ahwa Sada ist Schwarz, Ahwa Ariha ist ein wenig gesüßt, Ahwa Mazbut ist mehr gesüßt und Ahwa Ziyada ist sehr süß. Ahwa wird nie mit Sahne oder Milch serviert. In den meisten Hotels gibt es zum Frühstück auch Nescafe, den mal mit Zucker (bil Sokkar) oder mit Milch (bil Laban) bestellen.

 

 

 

Tee und andere Heißgetränke

Ägypter haben die Tradition des Teetrinkens am Nachmittag von den Arabern angenommen. Tee wird mit Milch, Zitrone, und Zucker serviert. Ein erfrischender Tee nach dem Essen ist Tee mit Pfefferminze (Shay bil na'na'). Im Winter ist Kakao (Kakaw fil laban) und Sahlab sehr beliebt. Im Sommer mögen Ägypter gerne Karkade, das ein kaltes Hibiskus Getränk ist.

 

Kalte Getränke

Kaltes Wasser gibt es in jedem Geschäft zu kaufen, ob es in Touristenorten oder in normalen Vierteln ist. Gehen Sie sicher, dass der Flaschendeckel mit Plastik zu ist.

An fast jeder Ecke findet man kleine Saftgeschäfte (Asier). Sie verkaufen viele Säfte, wie Erdbeere (Farawla), Banane (Mooz) Zitrone (Lamun) und Orange (Burtuan). Diese Säfte sind besonders erfrischend im Sommer. Es gibt auch Cocktails oder Shakes, wie der Nus wa Nus (Orange-Karotte) oder Mooz Bil Laban (Banenmilch). Zuckerrohrsaft ist aber das berühmteste Getränk in so einem Saftgeschäft. Er ist erfrischend und sehr lecker – sehr empfehlenswert.

 

Fayrouz ist ein Sodagetränk, das in Ägypten sehr oft getrunken wird. Fayrouz hat mehrere Geschmacksrichtungen wie Ananas, Pfirsich, Apfel und Birne.

 

Zurück zu den Reisetipps

 

Sehen Sie auch:

Ägyptische Rezepte

Rind und Lamm Rezepte

Dessert Rezepte

 

Zuletzt aktualisiert am: 23. September. 2012

Wer sind wir?

Tour Egypt bietet Ihnen das ultimative Ägyptenabenteuer! Mit Tour Egypt lernen Sie Ägypten erst wirklich kennen. Dieses Erlebnis können Sie durch zwei Möglichkeiten erleben: Die erste Möglichkeit wäre, dass Sie eine Reise nach Ägypten buchen, entweder alleine oder in einer Gruppe. Die andere Möglichkeit ist das Land von zu Hause aus kennenzulernen, und zwar online.