1-888-834-1448

Ägypten, Abydos


 

Abydos

Übersetzt von Christina Magdy

 


Abydos oder Abjdu ist der 8. Staat in Oberägypten. Es liegt 480 km südlich von Kairo an der westlichen Seite des Nils. In Abydos gibt es Monumente aus allen archäologischen Perioden der ägyptischen Geschichte. Abydos war ein Hauptkultzentrum für Osiris - Gott der Unterwelt. Die alten Ägypter dachten, dass Abydos der Eingang zur Unterwelt sei. Sie dachten, dass ein Grab von der 1.Dynastie das Grab von Osiris, was sich aber als falsch herausgestellt hat.

Abydos war die Grabstätte der ersten Könige nach der Vereinigung Ägyptens. Aber dort gibt es auch Artefakte von früheren Zeiten- die Prähistorische Periode. 1900 wurde das prähistorische Grab von Al-Amra entdeckt, das hunderte von Gräbern aus der prähistorischen Zeit beinhaltete. Andere wichtige Gräber wurden in Naga El Deir, El Mahasna, Mesheikh, Bei Allam und in vielen anderen Plätzen gefunden. Dazu wurden noch Siedlungen entdeckt, die kleine Bauernsiedlungen waren. El Mahasna hat Einrichtungen für Bierbrauerei.

Das prähistorische Grab befindet sich in der tiefen Wüste. Es besteht aus drei Teilen:

-       Prähistorisches Grab U im Norden

-       Grabstätte B mit royalen Gräbern aus der Dynastie 0 und der frühen 1.Dynastie in der Mitte

-       Grabstätte von 6 Königen und einer Königin aus der 1. Und 2.Dynastie im Süden

Tomb at Abydos

Es scheint, dass die meisten Gräber aus der 1.Dynastie verbrannt oder ausgeraubt wurden.

1977 wurde ein kleines Elfenbein Schild gefunden auf dem ‚Nar‘ der Name von Narmer stand. Er schlug ein Feind im Delta. Die Grabstätte U beinhaltet hunderte von Gräbern und Opfergruben. Keramik stammt aus der Naqada Kultur. 1988 wurde ein weiteres wichtiges Grab gefunden, dass U-J benannt wurde. Es stammt 150 Jahren bevor Aha und dem Anfang der 1.Dynastie. Das Grab hat gemauerte Türen und Fenster. Es hat 12 Räume und beinhaltete noch viel Grabausstattung als es gefunden wurde.

Clay seals from Abydos, Egypt

Darunter sind viele verschiedene ägyptische Töpfereiarten, und mehr als 200 Weinfässer aus Palästina. Es gibt auch ungefähr 150 Schilder aus Elfenbein oder Knochen. Viele dieser Schilder sind mit klaren Zeichen beschriftet. Das meist benutzte Zeichen ist ein Skorpion, manchmal auch mit einer Pflanze zusammen abgebildet. Es wird spekuliert, ob der Skorpion König hier begraben ist, oder ob er in dieser Zeit eine wichtige Persönlichkeit war. Hunderte von Weinfässern aus Kanaan sind in den Lagerräumen des Grabes verstaut.

An ancient enclosure wall at Abydos

Viele der ersten Gräber sind in der Gegend von Umm Al Qa’ab. Es waren 10 Gräber von denen 8 übrig geblieben sind. Manche der royalen Eigentümer wurden indentifiziert:

-       Djer , Djet (Grab) (1.Dynastie)

-       Königin Mutter Merneith (Grab) (1.Dynastie)

-       Den (Grab) (2.Dynastie)

-       Peribesen (Grab) (2.Dynastie)

-       Khasekhemwy (Grab) (2.Dynastie)

 

Grabstätte B enthält 2, 2-Zimmer Gräber, die vielleicht König Aha, Narmer (Grab), Ka (Grab) und Iry-Hory (Grab) gehören. Keramikfässer wurden gefunden, auf denen die Namen dieser Könige und deren Symbole geschrieben sind.

Das größte Grab in Abydos ist das von Khasekhemwy, dem letzten König der 2.Dynastie. In der Nähe von Khentyamentius Tempel und Umm El Qa’ab Grab sind 14 riesige Bootsgräber. Diese Überreste der alten Boote gehören zur 1.Dynastie.Sie sind ungefähr 75 Fuß lang und sind mit weißen Lehmziegelwänden gentüncht. Es ist nicht bekannt, ob diese Schiffe die früheren Sonnenschiffe (wie das eine von Khufu bei den Pyramiden in Giza) waren oder nicht.

Tombs at Umm el Ga'ab at Abydos  Egypt

Im Norden von Abydos befinden sich eine alte historische Siedlung, Überreste eines riesigen Steintempels aus der 30.Dynastie, eine Statue von Ramses II und einen erst vor kurzem entdeckten Tempel von Thutmose III. Dort steht auch der Tempel von Khentyamentiu, der danach als Tempel von Osiris identifiziert wurde. Es gibt auch kleine königliche ‚Ka‘ Kapellen, die von den Königen des Alten – bis zum Neuen Königreich gebaut wurden. Die Gebäude im Westen und Südwesten stammen aus der prähistorischen Periode.

Eine Wohn -und Industriesiedlung aus dem Alten Königreich und der 1.Intermedialen Periode wurden im Südosten gefunden. Lehmziegelhäuser mit 7 bis 10 kleinen Zimmern, einem Hof und eine dünne Straße wurden gefunden. Eine fast komplette Werkstatt für eine Art Porzellan wurde dort auch entdeckt.

Die nördliche Grabstätte wurde eher für nicht-royale Menschen in Abydos im Mittleren Königreich bis zur Griechisch-Römischen Ära benutzt.

Die Gräber der ersten Könige des vereinten Ägyptens waren gemauerte Strukturen mit Sandhügeln drauf, die später ‚Mastaba‘ genannt wurden, das so viel ‚Bank‘ heißt, da ihre Formen sehr den Bänken ähnelten. Später in der 1.Dynastie  wurde eine Struktur unter der Erde gebaut und die zweite oben drauf gebaut, damit sie die untere schützt.

Die schönsten Gebäude aber sind der Tempel von Khasekhemwy aus der 2.Dynastie, der gut erhaltene Tempel von Seti I, der Tempel von Ramses II aus der 19.Dynastie, und der Tempel von Osiris in Kom El Sultan.

Der Tempel von Seti I hat 7 Heiligtümer in einer Reihe, von denen jede einem anderen Gott gehört: Ptah, Ra-Horakhty, Amun Ra, Osiris, Isis und Horus. Seti selber hatte dort auch sein Totenschrein. Ein anderer Teil des Tempels enthält Zimmer von Sokar und Nefertum und andere Götter. Dort gibt es auch eine Königen Liste südlich der Heiligtümer. Ramses II, Setis Sohn hat den Tempel nach dem Tod seines Vaters fertiggebaut.

Hinter diesen Zimmern  gibt es noch ein Heiligtum für Osiris, dass Szenen aus dem Buch der Toten enthält.

Südlich von Abydos liegen die royalen Grabstätten. Eine die Senusert II aus der 12.Dynastie und eine die Ahmose aus der 18.Dynasite gehört. Beide haben eine kleine Pyramide dort gebaut.

Viele Reliefe zeigen König Ahmose, der erste König des Neuen Reiches und der die Hyksos vertrieben hat.

 

Abydos ist die Heimat der Toten schon seit Millionen von Jahren. Durch die Entdeckungen und Ausgrabungen sind die Geschichte und die Religion der alten Ägypter wieder zum Leben erwacht.

 

Quellen:

·         Encyclopedia of the Archaeology of Ancient Egypt

·         Archaeology Magazine, von David O’Connor, Diana Craig Patch, und Stephen P. Harvey

·         The Oxford Encyclopedia of Ancient Egypt

·         Egypt Uncovered von Vivian Davies und Renee Friedman

Wer sind wir?

Tour Egypt bietet Ihnen das ultimative Ägyptenabenteuer! Mit Tour Egypt lernen Sie Ägypten erst wirklich kennen. Dieses Erlebnis können Sie durch zwei Möglichkeiten erleben: Die erste Möglichkeit wäre, dass Sie eine Reise nach Ägypten buchen, entweder alleine oder in einer Gruppe. Die andere Möglichkeit ist das Land von zu Hause aus kennenzulernen, und zwar online.