1-888-834-1448

Pyramiden Ägyptens


 


 

About Egyptian Pyramids

 

Die Pyramiden Ägyptens

 

 

An Egyptian Dessert   Recipe

 

 

Es gibt keine bekanntere und berühmtere Sehenswürdigkeit in Ägypten als die weltweit bekannten großen Pyramiden von Giza. Sie sind ohne Frage die Ikonen Ägyptens schlechthin. Sie sind das Hauptziel des Tourismus und die Quelle von Inspiration für die ganze Welt seit über dreitausend Jahren.

 

Es gibt jedoch über 100 Pyramiden in Ägypten, viele davon schlichtweg unbekannt, wenn nicht gerade für Ägyptologen und Ägypten-Fanatiker. Alle mit wenigen Ausnahmen befinden sich in der Region um Kairo, im südlichen Nildelta. Nur eine bekannte Pyramide in Süd-Ägypten ist bekannt, bei der Stadt Abydos, die von Ahmose gebaut wurde. Er ist Gründer der 18. Dynastie in Ägyptens Neuem Königreichs. Es könnte die letzt gebaute Pyramide Ägyptens sein.

 

Die Pyramiden wurden nicht während der ganzen alt-ägyptischen Phase gebaut. Das Pyramiden-Zeitalter begann mit einem plötzlichen Aufflammen in der 3. Dynastie unter Djoser. Manche frühen Könige, besonders Snefru, haben mehr als eine Pyramide gebaut. Fast alle diese Könige stammen aus dem Ende des Mittleren Königreichs, möglicherweise mit Ausnahmen aus der Ersten Mittleren Periode zwischen Altem und Mittlerem Königreich. Nach dem ersten Pharao des Neuen Königreichs, Ahmose, ist die Sitte königlicher Pyramidenbauten völlig verschwunden. Fast schlagartig entschieden sich die Könige des Neuen Reichs ihre Grabmäler zu in den Hügeln der West Bank Thebens (heute Luxor) zu verstecken, anstatt sie auffällig in die Landschaft zu setzen.

 

Trotzdem wurden kleinere Pyramiden, beispielsweise die in der Deir el-Medina Totenstadt, von Privatleuten gebaut. In der Späten Periode entstanden auch einige relativ kleine Pyramiden mit sehr viel steileren Seitenwänden unter der Nubischen Regierung. Sie wurden aber nur im Gebiet Nubiens selbst gebaut. Diese Tradition wurde in Nubien fortgeführt als die Herrscher im Süden die Kontrolle über das Land Ägypten verloren. Eventuell wurden sogar mehr Pyramiden in Nubien gebaut als in Ägypten, jedoch in sehr viel kleinerer Ausfertigung.

 

Weltweit existieren natürlich noch andere Pyramiden, aber ihr Zweck war großteils ein anderer, als der Pyramiden im Alten Ägypten. Die berühmtesten außerhalb Ägyptens sind wahrscheinlich die in Mexiko und seinem Süden, sie scheinen aber als Tempel, nicht als Gräber gedient zu haben. In Ägypten sind bis auf einige sehr wenige Ausnahmen alle Pyramiden als Grabstätten errichtet worden, manchmal um den sterblichen Körper des Pharaos oder der jeweiligen Verstorbenen zu beherbergen, manchmal als Stätte der Seele des Toten. Letzteres war wohl der Fall in den kleinen Kult-Pyramiden, die gleich neben den großen zu finden sind. Sonst ist nur der Zweck einiger kleiner Stufen-Pyramiden ein anderer.

 

Für die meisten Beispiele gilt, dass die Pyramiden Gräber der Pharaonen waren. Man muss sich die Frage stellen, warum diese ägyptischen Herrscher diese Form und Größe gewählt haben. Man glaubt heutzutage, dass mit der Pyramiden-Form der Benben nachgebildet werden sollte, ein Stein in dieser Gestalt, der im ältesten Tempel gefunden wurde. Dieser wiederum soll den vorzeitigen Hügel symbolisieren, von dem die Ägypter glaubten, abzustammen. Das verband die Pyramide mit dem Sonnengott Re, der einigen antiken Mythen zufolge auch der Gott gewesen sein soll, der aus dem urzeitlichen Hügel hervortrat um das Leben zu erschöpfen.

 

Was die imposante Größe einiger ägyptischer Pyramiden angeht, so kann man nur vermuten, dass es sich dabei um eine Statuierung der eigenen Macht und vielleicht den Glanz und Ruhm des Reiches handelte. Man muss dabei im Auge behalten, dass der Großteil der Pyramiden nicht annähernd so gewaltig ist, wie die in Giza.

 

Die Pyramiden entwickelten sich. Die erste war nicht perfekt geformt. Tatsächlich war die erste Pyramide, beziehungsweise die, von der man dies annimmt, unter Djoser, nicht im Geringsten eine Pyramide mit glatten Seiten und einer Spitze. Sie war vielmehr seitlich gestuft und an ihrem höchsten Punkt, soweit man das heute nachvollziehen kann, mit einer horizontalen Plattform abgeschlossen. Als die Pyramiden entstanden, waren sie Versuche, wenn auch berühmte Versuche, bis man es schließlich zustande brachte, die vielleicht erste „richtige“ Pyramide mit flachen Seiten in Meidum zu bauen. Sie haben sich danach noch immer weiterentwickelt. Nicht immer von außen sichtbar, aber die Vorgehensweise beim Bau und die begleitenden, religiösen Erscheinungen änderten sich. Zum Beispiel scheint gegen Ende der Bauphase Ägyptens Pryramiden der Osirian-Glaube mehr und mehr an Einfluss im Grundriss und Bild der unterirdischen Kammern gewonnen zu haben.

 

Kurz nachdem die ersten Pyramiden gebaut wurden, fand eine Art Standardisierung statt. Königliche Pyramiden-Komplexe bestanden aus der Hauptpyramide, einem diese umgebenden Hof, einer sehr viel kleineren Pyramide für die Seele des Pharao, einem Totentempel, in nächster Nähe zur Hauptpyramide, einer Umzäunungsmauer und einem Damm, der zu einem Tal-Tempel führte. Manche Anlagen beinhalteten kleinere, abgelegene Pyramiden für Familienmitglieder und die meisten waren von einer Art Grabhügel für Familienangehörige umgeben.

 

Während der Jahre hat sich auch unser Bild von den Pyramiden Entwickelt. Einige Menschen älterer Generation dürften noch die Ansicht kennen oder teilen, dass die Pyramiden von jüdischen Arbeits-Sklaven gebaut wurden, was eine Erfindung ist, die in keinem Verhältnis zur Realität steht. Die meisten Pyramiden sind lange vor dem historischen Entstehungszeitpunkt des Judentums gebaut worden und viele, wenn auch nicht die meisten, Experten glauben sogar, dass sie überhaupt nicht, bis kaum, mit Sklaven-Händen bewirkt wurden.

 

Die Idee von Außenseiter-Theorien, dass Aliens oder eine sonstige unmenschliche Kultur für das Erscheinen der Pyramiden verantwortlich sind, lehnen wir ebenso ab. Es gibt einfach zu viele historische Belege von Werkzeugen, Gemälden und Siedlungen, die diese hanebüchenen Erfindungen schachmatt setzen.

 

 

Natürlich bleibt der mystische Geist um die Pyramiden bestehen, bei allem was wissenschaftlich herausgefunden wird und wurde. Die berühmteste Pyramide von Khufu entschlüsselt noch bis in die jüngsten Tage jährlich einige ihrer Geheimnisse und trägt zum Verständnis dieser alt-ägyptischen Schätze bei. Es ist nicht ausgeschlossen sogar noch weitere Pyramiden irgendwo zu entdecken.

 

 

 

Wer sind wir?

Tour Egypt bietet Ihnen das ultimative Ägyptenabenteuer! Mit Tour Egypt lernen Sie Ägypten erst wirklich kennen. Dieses Erlebnis können Sie durch zwei Möglichkeiten erleben: Die erste Möglichkeit wäre, dass Sie eine Reise nach Ägypten buchen, entweder alleine oder in einer Gruppe. Die andere Möglichkeit ist das Land von zu Hause aus kennenzulernen, und zwar online.